Donnerstag, 3. November 2011

DIY: wanduhr selbst gebaut

ich wollte meiner mama für ihre küche eigentlich eine uhr aus einem alten porzellan-teller schenken, den ich mit porzellan-farbe beschriften wollte. leider zerbrach mir dieser am geburtstag - das lag wohl an der bohrung. ich glaube der teller hatte einen sprung...
somit musste ich an unserem gemeinsamen geburtstag noch aktiv werden, um ihr die küchenuhr zu bauen. hierzu habe ich dann eine uhr aus mdf gebaut, die ich erst mit acrylfarbe grundiert und anschließend mittels serviettentechnik verschönert habe. gott sei dank hatte ich all die materialien zu hause *uff*
das ergebnis entsprach zwar nicht unbedingt meinen vorstellungen, meine mutti hat sich dennoch gefreut und das gute stück hängt nun in der neuen küche meiner eltern.

Kommentare:

  1. Schade um den Teller, aber du hast ja dann doch noch alles retten können!

    gemeinsamer Geburtstag...wenn ich es richtig verstehe....dann gratuliere ich doch mal schnell...♥lichen Glückwunsch!

    Tina

    AntwortenLöschen
  2. hübsch ist sie aber trotzdem geworden!!!
    und eine schöne idee!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  3. Entspricht nicht deinen Vorstellungen???? Die ist doch wunderschön geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe da noch ein Zeigerpaar in meiner Schatzkiste ... gleich mal raus kramen.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  5. Großartig improvisiert! Ich find die Uhr auch schön :) LG

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Meine liebe Dani, die sieht so toll aus! Die würde ich mir auch sofort aufhängen!

    Küsse von Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Leider kenne ich deinen Blog erst seit ein paar Tagen, aber ich liebe ihn jetzt schon! TOLL!!!

    http://thecuteowl.blogspot.com/2011/11/es-gibt-etwas-zu-feiern-meinen-2-award.html

    AntwortenLöschen
  9. Die Uhr ist toll geworden!

    Um mit Serviettentechnik ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen muss ich wohl noch etwas üben, immerhin ist Teil Nr.2 besser als Teil Nr.1 und beides sieht besser aus als vorher :-) Inspiriert dazu wurde ich übrigens durch deine Sendung in der der Sohn und der Vater der Frau des Hauses den Tisch verschönerten.

    Liebe Grüße
    Esme

    AntwortenLöschen
  10. Was gefällt dir nicht? sieht doch total toll aus! super idee! lg, éva

    AntwortenLöschen
  11. Unsere Küchenuhr hat gerade den Geist aufgegeben, und ich suche auch noch nach einer neuen Lösung... Die Idee mit dem Teller gefällt mir sehr gut - ich könnte mir aber auch eine alte Küchenuhr aus den 50ern vorstellen... Mal sehen, was da so geht ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Eva, ich hab mich wohl missverständlich ausgedrückt, ich meine nicht Danis Arbeiten sondern meine.

    LG Esme

    AntwortenLöschen